lmk_logo

ZUVERSICHT UND HOFFNUNG

sonne

 Der Verein LEBEN MIT KREBS e. V. existiert seit Mai 1989, damals noch unter dem Namen "Gemeinsam gegen den Krebs". Ausgangspunkt war die Unzufriedenheit der an Krebs erkrankten Menschen mit dem Gesundheitssystem, das die Bedürrfnisse und Interessen von Krebskranken nicht genügend berücksichtigt. die Initiatorin erkrankte an einem Magen-Ca. Sie fühlte sich mit ihren Ängsten und Fragen sehr allein gelassen und wendete sich mit einem Aufruf an die Nordsee-Zeitung, eine Selbsthilfegruppe zu gründen. Diesem Aufruf folgten ca. 40 Männer und Frauen. Nach dem ersten Treffen, kam die Gruppe regelmäßig einmal im Monat zusammen. Jedoch verstarben nach den ersten drei Treffen vier Personen, unter ihnen auch die Initiatorin. Die Gruppe drohte auseinander zu brechen. Schnell stellte man fest, dass es ohne professionelle Hilfe nicht ging, denn durch die Todesfälle brauchte die Gruppe psychosoziale Unterstützung und Begleitung. Aus der Selbsthilfegruppe wurde ein eingetragener Verein, der sich zum Ziel setzte, eine Beratungsstelle für Betroffene und Angehörige ins Leben zu rufen, um eine psychoonkologische Betreuung zu gewährleisten. Bereits im Januar 1990 erhielt der Verein die Gemeinnützigkeit und im April wurde die erste ABM-Stelle für halbtags bewilligt. Schließlich fand sich 1992 ein Förderer mit Rat und Tat, der zudem einen finanziellen Halt gewährte.
Aus dem kleinen Verein mit 19 Gründungsmitgliedern ist bis heute ein Verein mit über 670 betroffenen und nichtbetroffenen Mitgliedern geworden. Die Tendenz ist steigend.
Auch die Beratungen haben drastisch zugenommen. In den Jahren von 1993 bis 2010 stieg die Zahl der Patientenkontakte von 838 auf 4730 pro Jahr. Darunter verstehen sich Ratsuchende, Telefonberatungen, Kursteilnehmer, Gruppenteilnehmer, Besucher von Informationsabenden (Mehrfachnennungen). In dieser Zeit zog der Verein zweimal um und fand durch großartige Unterstützung unseres Gesundheitsdezernenten und und unseres Förderers sein heutiges Domizil in der Kurfürstenstraße 4, dem ehemaligen Ärztehaus. Dadurch konnte das Angebot der psychosozialen Krebsnachsorge enorm erweitert werden.
 

Was leistet der Verein?

Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt auf Prävention, Gesundheitsnachsorge und Hilfe zur Selbsthilfe.
Der Verein bietet Krebsbetroffenen, Angehörigen und Interessierten eine psychosoziale Krebsnachsorge an. Was bedeutet das? Eine Krebserkrankung ist nicht immer nur eine Organerkrankung, sondern der ganze Mensch - Leib und Seele - ist betroffen. Daneben ist auch das Umfeld, die Familie, der Beruf und Freunde betroffen. Hier versuchen wir Hilfe bei Problemen zu geben.

© Leben mit Krebs e. V. Bremerhaven  2008 - 2017

Startseite   Kontakt   Verein   Team   Vorstand   Satzung   Spenden   Impressum